Fettabsaugung im Ausland

Fettabsaugung Oberschenkel

Fettabsaugung Oberschenkel

Fettpolster an den Oberschenkeln sind ein klassisches Frauenproblem. Dabei kommt es entweder an den Innenschenkeln oder an den Außenseiten der Oberschenkel zu vermehrten Fettansammlungen.

 

Diese Fettpolster lassen die Beine insgesamt kürzer und kräftiger wirken und trotz Sport oder Diät wollen die ungewollten Fettdepots oft nicht verschwinden. Shoppingtrips werden zur Qual, denn durch den breiteren Umfang der Oberschenkel wollen Hosen und Röcke nicht richtig sitzen. Und wenn das Fett an den Innenschenkeln sitzt, kommt es beim Tragen von Kleidern und Rücken oft zu Entzündungen, da die Beine stark aneinander reiben.

 

Um den Traum von langen, schlanken Beinen wahr werden zu lassen, kann eine Fettsabsaugung helfen. Wenn die Haut an den Beinen elastisch genug ist, zieht sie sich nach dem Eingriff zusammen und passt sich der neuen Körperform an. Ist die Haut jedoch nicht elastisch genug, wird während der Fettabsaugung auch eine Hautstraffung der Oberschenkel durchgeführt. Durch die Oberschenkelstraffung wird überschüssige Haut entfernt und Fettgewebe abgesaugt. Gleichzeitig lässt sich dadurch auch unschöne Cellulite deutlich reduzieren.

 

Während der Fettabsaugung Oberschenkel

Die Fettabsaugung der Oberschenkel ist ein häufiger, beliebter Eingriff und wird meist ambulant durchgeführt. Dabei werden kleine Hautschnitte in die Oberschenkel gesetzt, durch die das Fettgewebe durch eine dünne Kanüle abgesaugt wird. Kurz vor dem Eingriff wird durch die Injektion einer Tumeszenz-Lösung das Fettgewebe von Muskeln und Knochen sanft gelöst.

 

Eine Fettabsaugung an den Oberschenkeln dauert circa zwei bis fünf Stunden, je nach Umfang der abzusaugenden Bereiche.

 

Nach der Fettabsaugung

Nach dem Eingriff wird ein Kompressionsmieder angelegt, welches für circa drei bis sechs Wochen durchgehend getragen werden muss. Oft kann der Patient schon nach ein paar Tagen Schonung wieder mit leichter Arbeit anfangen.

 

Nach circa zwei bis drei Wochen kann man erste Ergebnisse sehen ein endgültiges Ergebnis ist nach 6-12 Monaten zu sehen. Das Ergebnis ist dauerhaft, da sich einmal abgesaugte Fettzellen nicht neu bilden können.

 

Risiken der Fettabsaugung an den Oberschenkeln

Mögliche Risiken und Komplikationen bei der Fettabsaugung der Oberschenkel sind Thrombosen, Infektionen, starke Flüssigkeitsverluste mit Schockbildung oder unschöne Dellenbildung während der Heilung.

 

Kosten der Fettabsaugung an den Oberschenkeln

Eine Fettabsaugung an den Oberschenkeln liegt zwischen 2.500 und 4.000 Euro. Wenn sie mit einer Oberschenkelstraffung kombiniert wird, kann der Eingriff bis zu 6.000 Euro kosten. Im Ausland ist der Eingriff schon ab 1.000 Euro möglich.

 

Mehr Informationen rund um das Thema Fettabsaugung finden sie auf den folgenden Seiten.